AGB

AGB´s

1. Vertragsabschluss, Zahlungsbedingungen
Die Anmeldung kann telefonisch, mündlich, schriftlich oder per -E Mail erfolgen. Der Vertrag zwischen
dem Mieter und Vermieter ist abgeschlossen, wenn der vom Mieter unterzeichnete Vertrag beim
Vermieter eingetragen ist. Der Abschluss des Mietvertrages ist verbindlich, wenn wir Ihnen die
Dauer und den Preis der Beherrbergung schriftlich mitgeteilt haben .
Der Mieter hat innerhalb von 14 Tagen ab Abschluss des Mietvertrages eine Anzahlung in Höhe von
20 % der Gesamtnettomiete zu zahlen. Der Restbetrag kann vor Ort bar bezahlt werden oder muss
spätestens 14 Tage vor Mietbeginn beim Vermieter eingegangen sein. Der Vermieter behält sich vor,
im Falle nicht rechtzeitiger Zahlungen vom Mietvertrag zurückzutreten. Der Vermieter ist dann
berechtigt, eine Entschädigung geltend zu machen, und zwar nach den Pauschalen gemäß Ziffer 7
dieses Vertrages. Tritt der unterzeichnete Vertrag oder die Anzahlung nicht bis zum vereinbarten
Termin beim Vermieter ein, so kann dieser, ohne weitere Ankündigung und ohne ersatzpflichtig zu
werden, das Objekt anderweitig vermieten .

Bankverbindung des Vermieters:

Inhaber: Alexander Weissert
Bank: Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE81 6205 0000 0000 3842 45
BIC: HEISDE66XXX

2. Nebenkosten
Die Nebenkosten (wie Strom, Gas, Heizung usw.) sind im Mietpreis inbegrien. Ausgeschlossen ist
die Bettwäsche und die Haustierreinigung. Bettwäsche kann gegen ein e Mietgebühr erworben
werden, die Haustierreinigung muss bezahlt werden, sobald ein Haustier untergebracht wird.

3. Übergabe des Mietobjektes; Beanstandungen
Das Mietobjekt wird dem Mieter in sauberem und vertragsgemäßen Zustand übergeben. Sollten bei
der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter dies
unverzüglich dem Vermieter mitzuteilen. Andernfalls gilt das Mietobjekt als in einwandfreiem
Zustand übergeben. Sollte der Mieter das Objekt verspätet oder gar nicht übe r nehmen, bleibt der
gesamte Mietpreis geschuldet, es sei denn, es endet sich ein neuer Mieter im angegebenen
Zeitraum.

3. An- und Abreise
Die Anreise erfolgt am ersten gebuchten Tag frühestens ab 15:00 Uhr. Sollte die Anreise nach 18:00
Uhr erfolgen, muss dies vorher abgesprochen werden. Die Schlüsselübergabe erfolgt nach
Vereinbarung. Sollte das Mietobjekt ausnahmsweise nicht ab 15:00 Uhr zur Verfügung stehen, kann
der Mieter keine Schadensersatzansprüche geltend machen .
Am Abreisetag ist die Wohnung bis 10:00 Uhr morgens zu räumen. Mit Zustimmung des Vermieters
kann der Zeitpunkt der Abreise verlegt werden. Der Vermieter behält sich vor, eine verspätete
Abreise in Rechnung zu stellen .
Die Wohnung ist am Abreisetag besenrein zu hinterlassen. Das Geschirr , Gläser, usw. sind zu
reinigen. Ferner müssen die Mülleimer entleert und der Kühlschrank ausgeräumt sein.

4. Personenanzahl
Personenzahl ist nach oben nicht variabel.

5. Tiere
Sofern Sie ein Haustier mitbringen wollen, erkundigen Sie sich bitte vor Ihrer Anreise telefonisch
unter 0 71 38 / 6 71 09.

6. Sorgfältiger Gebrauch
Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mit Sorgfalt zu benutzen, die Hausordnung einzuhalten
und Rücksicht gegenüber den anderen Hausbewohnern und Nachbarn zu nehmen. Bei allfälligen
Schäden usw. ist der Vermieter umgehend zu informieren .
Das Mietobjekt darf höchstens mit der im Vertrag aufgeführten Anzahl Personen belegt werden .
Untermiete ist nicht erlaubt. Der Mieter ist dafür besorgt, dass die Mitbewohner den
Verpflichtungen dieses Vertrages nachkommen .
Verstößt der Mieter oder Mitbewohner in krasser Weise gegen die Verpflichtungen des sorgfältigen
Gebrauchs oder wird die Wohnung mit mehr als der vertraglich vereinbarten Anzahl Personen belegt,
kann der Vermieter den Vertrag frist- und entschädigungslos auslösen .

7. Hausordnung
Die Mieter sind verpflichtet, sich an die Hausordnung zu halten. Die Hausordnung liegt in den
angemieteten Räumlichkeiten aus oder kann auf der Homepage http://www.fewo-kleingartach.d e
vorab eingesehen oder runtergeladen werden.

8. Rückgabe des Mietobjektes
Das Mietobjekt ist termingerecht in ordentlichem Zustand samt Inventar zurückzugeben. Für
Beschädigungen und fehlendes Inventar ist der Mieter ersatzpflichtig .

9. Annullierung
Der Mieter kann jederzeit vom Vertrag unter folgenden Bedingungen zurücktreten :
45 Tage vor Mietbeginn 10 % des Mietpreises
44 Tage bis 33 Tage vor Mietbeginn 30 % des Mietpreises
32 Tage bis 22 Tage vor Mietbeginn 60 % des Mietpreises
21 Tage bis 12 Tage vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises
11 Tage vor Mietbeginn bis Mietbeginn 90 % des Mietpreises
Ersatzmieter: Der Mieter hat das Recht, einen Ersatzmieter vorzuschlagen. Dieser muss für den
Vermieter zumutbar und solvent sein. Er tritt in den Vertrag zu den bestehenden Bedingungen ein.
Mieter und Ersatzmieter haften solidarisch für den Mietzins.
Maßgebend für die Berechnung der Annullierungsgebühr ist das Eintreten der Mitteilung beim
Vermieter (bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt der nächste Werktag). Bei vorzeitigem
Mietabbruch bleibt der gesamte Mietpreis geschuldet .
10. Höhere Gewalt
Verhindern höhere Gewalt (Umweltkatastrophen, Naturgewalt, behördliche Maßnahmen usw.),
unvorhersehbare oder nicht abwendbare Ereignisse die Vermietung oder deren Fortdauer, ist der
Vermieter berechtigt (aber nicht verpflichtet), dem Mieter ein gleichwertiges Ersatzobjekt
anzubieten unter Ausschluss von Ersatzforderungen. Kann die Leistung nicht oder nicht in vollem
Umfange erbracht werden, wird der bezahlte Betrag oder der entsprechende Anteil rückvergütet
unter Ausschluss weiterer Ansprüche.

11. Haftung
Der Vermieter steht für eine ordnungsgemäße Reservation und vertragskonforme Erfüllung des
Vertrages ein. Bei anderen als Personenschäden ist die Haftung auf den zweifachen Mietpreis
beschränkt, es sei denn, es liege grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. Die Haftung ist
ausgeschlossen für Versäumnisse seitens des Mieters oder Mitbenutzers, unvorhersehbare oder
nicht abwendbare Versäumnisse Dritter, höherer Gewalt oder Ereignisse, welche der Vermieter oder
andere vom Vermieter herbeigezogene Personen trotz gebotener Sorgfalt nicht  vorhersehen oder
abwenden konnten. Der Mieter haftet für alle Schäden, die durch ihn oder Mitbenutzer verursacht
werden.

12. Schriftform
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die
Änderung des vorstehend en Satzes.

13. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden
oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke beenden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen
Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung
der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten
kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages
gewollt haben würden, wenn sie den Punkt bedacht hätten.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Deutsches Recht ist anwendbar. Als ausschließlicher Gerichtsstand wird der Ort des Mietobjektes
vereinbart.